St. Bernhards-Klub e.V.

1. Spezialklub für Bernhardiner gegründet 1891

Auswirkungen Neue Tierschutzhundeverordnung

am .

Aktuell gibt es große Diskussionen zum Thema Qualzucht bei diversen Hunderassen, u.a. auch bei den Bernhardinern. Die Neufassung der Tierschutz-Hundeverordnung sieht vor, dass Hunde, die Qualzuchtmerkmale aufweisen, nicht an Ausstellungen teilnehmen dürfen. Das Ausstellungsverbot trifft nach unserer Rechtsauffassung auch weiterhin nicht eine bestimmte Hunderasse im Ganzen, sondern die Qualzuchteigenschaft muss bei jedem betroffenen Hund individuell nachgewiesen werden. Eine der Maßnahmen, die der VDH beschlossen hat, um gesundheitsgefährdenden Übertreibungen bei einzelnen Hunden zu begegnen, sind die Breed Specific Instructions (BSI).

Der unter Dokumente/Ausstellungen eingestellte Fragebogen, der bei den betroffenen Rassen (hier für Bernhardiner) auf Ausstellungen von den Zuchtrichtern ausgefüllt und beim VDH (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) eingereicht werden soll, wird helfen, aktuelle Entwicklungen bei den einzelnen Hunderassen zu berücksichtigen.

Der StBK begleitet aktiv die Diskussionen zu diesem Thema und wird die dokumentierten Fortschritte in unserer Zucht den relevanten Stellen für weitere Entscheidungen offen legen.

Wir bitten dringend darum, die Zuchtrichter auf jeder Ihrer Ausstellungen an die Fragebögen zu erinnern. Die Zuchtrichter bitten wir, beim Versand an den VDH immer eine Kopie an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu senden, um die Daten auch bei uns im Klub als Nachweis zu sammeln.

Danke für die aktive Unterstützung

Ellen Waßmann
Ausstellungsobfrau

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (VDH BSI Bericht.pdf)VDH BSI Bericht